Den Holztisch ölen – gar nicht so kompliziert

Wir von holzgespür bieten Ihnen die Möglichkeit, bei Ihrem Wunschtisch zwischen zwei Varianten hinsichtlich der Oberflächenbeschaffenheit zu wählen: Sie entscheiden ganz nach persönlichem Geschmack, ob Ihnen die geölte oder die lackierte Variante besser gefällt.

Fällt Ihre Entscheidung auf ein Massivholzmöbel mit lackierter Oberfläche, haben Sie so gut wie keine besonderen Pflegemaßnahmen zu beachten, da der Lack einen geschlossenen Schutzfilm über dem Möbelstück bildet.

Wenn Sie sich nun jedoch für die geölte Version Ihres Wunschmodells entscheiden, muss ein wenig mehr Nachpflege geleistet werden. Dies schreckt viele vielleicht zurück, sich für ein geöltes Massivholzmöbel zu entscheiden – dabei ist ein geölter Holztisch in jedem Fall ein ganz besonderer Augenschmaus. So wirkt es oft noch wesentlich wärmer als ein lackiertes Möbelstück, da beim Ölen die Holzfasern bis in die Poren mit Öl in Berührung kommen. Das getrocknete Öl lässt Ihrem Tisch eine ganz besondere Haptik zuteil und der Besitzer kann noch mehr an der Ursprünglichkeit des Holztisches teilhaben.

Und der Aufwand, einen Holztisch zu ölen, ist in der Tat gar nicht so ein langes und kompliziertes Unterfangen, wie Sie es sich vielleicht gerade vorstellen. Im Gegenteil: Geölte Möbel lassen sich ganz unkompliziert pflegen.

Mit geöltem Massivholz wird die Beständigkeit des Holzes auf ganz natürliche Art und Weise gefördert. Sie legen keine neue Schicht an –

stattdessen, versorgen Sie Ihren Tisch beim Ölen mit wertvollen Pflegestoffen und fördern die natürliche Maserung, die Ihren Massivholztisch so einzigartig macht. Ein geölter Holztisch ist also vielleicht eine Option für alle, welche Ihren massiven Esszimmertisch für sich wirken lassen wollen und gerne auf zusätzlichen Glanz verzichten.